Die Ostfalia Hochschule startet 2019 das Forschungsprojekt „Modellprojekt zur Entwicklung und Implementierung digitaler Bildungsangebote für die Qualifizierung schwerbehinderter Menschen für den allgemeinen Arbeitsmarkt“ – kurz diBa.
Die Forschungsfrage ist, wie es schwerbehinderten Menschen mithilfe digitaler Bildungsangebote ermöglicht werden kann, sich für den allgemeinen Arbeitsmarkt zu qualifizieren und damit die Übergänge aus den Einrichtungen der Behindertenhilfe zu fördern.

Dörte Ulka Engelkes ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin in diesem vom BMAS geförderten Projekts diBa verantwortlich für die Entwicklung und Produktion digitaler Bildungsangebote für Menschen mit Behinderung.

http://blogs.sonia.de/diba-modellprojekt/